Boxenstopp

Online

Entwicklung eines digitalen Selbstlernmoduls zum Thema „Gesellschafts-wissenschaftliche Bildung im Kontext digitaler Souveränität“

16.05.2024
16:00 – 17:00 Uhr

Jetzt anmelden

Melanie Lauffenburger und Dr. Uwe Schulze stellen das Selbstlernmodul „Gesellschaftswissenschaftliche Bildung im Kontext von digitaler Souveränität“ vor. Das Modul orientiert sich am DigCOmpEdu-Modell (2022) und dem „Frankfurt-Dreieck zur Bildung in der Digitalen Welt“. Das Selbstlernmodul soll unter anderem die digitale Souveränität von Lehrkräften stärken.

Im Rahmen des Boxenstopps wird das Selbstlernmodul „Gesellschaftswissenschaftliche Bildung im Kontext von digitaler Souveränität“ präsentiert, das als Einführung in den genannten Themenbereich für Lehrkräfte verwendet werden kann.

Das Modul wurde in einem iterativen und ko-konstruktiven Prozess mit Lehrkräften entwickelt. Es gliedert sich in eine Einführung zum Begriff „digitale Souveränität“, vier interaktive Lernbausteine, eine Toolbox und eine abschließende Reflexion, die sich am DigCompEdu-Modell (2022) orientiert. Als weiterer Bezugsrahmen dient das „Frankfurt-Dreieck zur Bildung in der Digitalen Welt“. Das Modul wurde im Rahmen des Verbundprojekts ReTransfer (Kompetenzzentrum Sprachen/Gesellschaft/Wirtschaft) an der Goethe-Universität Frankfurt entwickelt und als OER in Moodle realisiert. Wir möchten Vertreter:innen der Landesinstitute und Fortbildner:innen herzlich einladen, sich mit dem Modul aktiv auseinanderzusetzen und über das Konzept mit uns ins Gespräch zu kommen.

Speaker:innen

Melanie Lauffenburger
Goethe-Universität Frankfurt am Main

Dr. Uwe Schulze
Universität Hildesheim

Moderation

Dr. phil. Fabian Rösch, StR
Wissenschaftliche Mitarbeit | Qualifizierung von Multiplikator:innen
Handlungsfeld Transfer

Universität Potsdam

0331 977 5555
fabian.roesch@uni-potsdam.de

Informationen zur Anmeldung und zu weiteren Terminen