Wissenschaft und Praxis im Dialog

Der Kompetenzverbund lernen:digital gestaltet den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis für die digitale Transformation von Schule und Lehrkräftebildung. Vier Kompetenzzentren bündeln in den Bereichen MINT, Sprachen/Gesellschaft/Wirtschaft, Musik/Kunst/Sport und Schulentwicklung die Expertise aus rund 200 länderübergreifenden Forschungs- und Entwicklungsprojekten. In den Projekten entstehen evidenzbasierte Fort- und Weiterbildungen, Materialien sowie Konzepte für die Schul- und Unterrichtsentwicklung in einer Kultur der Digitalität. Eine Transferstelle macht die Ergebnisse für Lehrkräfte sichtbar, fördert die ko-konstruktive Weiterentwicklung mit der Praxis und unterstützt den bundesweiten Transfer in die Lehrkräftebildung. Der Kompetenzverbund lernen:digital wird finanziert durch die Europäische Union – NextGenerationEU und gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Save the Date

30.09. – 02.10.2024

Tagung „Digitale Transformation für Schule und Lehrkräftebildung gestalten“

Vom 30. September bis 2. Oktober 2024 lädt der Kompetenzverbund lernen:digital Vertreter:innen aus Bildungswissenschaten und Fachdidaktiken sowie Landesinstituten und Qualitätsagenturen zur Tagung „Digitale Transformation für Schule und Lehrkräftebildung“ nach Potsdam ein. Noch bis zum 31. Mai 2024 können Beitragsformate über den Call for Papers eingereicht werden.

Veranstaltung – Potsdam, Universität Potsdam (Campus Griebnitzsee)

Mehr erfahren

Aktuelles

Interview16. Mai 2024

LFB-Labs-digital: „Wir erleben es als sehr wertvoll, dass die Lehrkräfte selber darüber nachdenken, wie sie das Tool gewinnbringend in ihren Unterricht einbinden“

Der Projektverbund „LFB-Labs-digital“ entwickelt Fortbildungen zur Einbindung von digitalen Tools in den MINT-Unterricht.

Mehr erfahren
Meldung12. April 2024

Masterclass zum Thema Lernen in der Kultur der Digitalität

In der zweiten lernen:digital Masterclass spricht Ferdinand Stebner, Professor für Erziehungswissenschaft und Mitglied des Projektverbundes DigiSchuKuMPK über die Gestaltung von Lernprozessen in einer Kultur der Digitalität.

Mehr erfahren
Interview4. April 2024

Im Dialog mit … Fabian Rösch

Im digitalen Austauschformat Boxenstopp treten Akteur:innen der Lehrkräftefortbildung, der Fachdidaktik und der Bildungswissenschaft in den Austausch, um innovative Fortbildungskonzepte zur digitalen Transformation in Schule und Unterricht sichtbar zu machen und zu teilen. Fabian Rösch ist in der lernen:digital Transferstelle für die Vernetzung von Multiplikator:innen zuständig und berichtet, was das Veranstaltungsformat ausmacht.

Mehr erfahren

Podcast

Welle lernen:digital, der neue Podcast des Kompetenzverbunds – jetzt überall, wo es Podcasts gibt!

Zum Podcast

Nächste Veranstaltung

13.05.2024

Impuls: Potenziale von Tablet-Apps für den Mathematikunterricht

Über die Einsatzmöglichkeiten von Tablet-Apps im Mathematikunterricht spricht Daniel Walter im lernen:digital Impuls.

Veranstaltung – Online

Mehr erfahren
play video play audio

Kompetenzzentren

In den Kompetenzzentren arbeiten Projektverbünde aus wissenschaftlichen Einrichtungen in rund 200 Forschungs- und Entwicklungsprojekten an Fort- und Weiterbildungen sowie an Materialien für digital gestützten Unterricht in den jeweiligen Fächern. Zudem entstehen qualitativ hochwertige und praxisnahe Professionalisierungsangebote rund um die digitalisierungsbezogene Schulentwicklung.

Über die Kompetenzzentren

Transferstelle

Die Transferstelle übernimmt im Kompetenzverbund lernen:digital eine Schnittstellenfunktion und garantiert den systematischen Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis. Sie führt die wissenschaftliche Expertise in den Projektverbünden zu Kompetenzzentren zusammen, betreibt nutzeninspirierte Forschung zu transferrelevanten Fragestellungen und vernetzt die Akteur:innen in den Austausch mit den Landesinstituten für Lehrkräftebildung, der Bildungsverwaltung und der Bildungspolitik.

Über die Transferstelle
Bettina Stark-Watzinger

„Digitale Kompetenzen sind Zukunftskompetenzen, die wir allen Schülerinnen und Schülern zugänglich machen wollen. Dazu braucht es gut ausgebildete Lehrkräfte. Mit dem Kompetenzverbund lernen:digital fördern wir qualitativ hochwertige Fortbildungsangebote. Durch eine gestärkte Fortbildungslandschaft wollen wir Lehrerinnen und Lehrer für digitalen Unterricht begeistern.“

Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger, MdB